Das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung und einige Mitgliedseinrichtungen sind aktiv an europäischen Partnerschaftsprojekten beteiligt.

Das Thema: erfolgreiche Strategien der Bildungsberatung.

Hier finden Sie eine Übersicht der laufenden und abgeschlossenen Projekte.

BRIDGE+ (seit 2018)

Im EU-Projekt BRIDGE+ werden mithilfe innovativer Technologien neue Strategien für die Kompetenzentwicklung entwickelt, getestet und eingeführt. Das Hauptziel des Projekts ist es, sogenannte „skills mismatches“ abzubauen – Ungleichgewichte zwischen den nachgefragten Kompetenzen auf dem Arbeitsmarkt einerseits und den vorhandenen Kompetenzen der Arbeitnehmer andererseits. Mit der Hilfe von Online-Tools sollen relevante Fähigkeiten und Kompetenzen auf beiden Seiten sichtbar gemacht und Berufs- und Bildungsberatern zur Verfügung gestellt werden.

Zu den Projektpartnern gehören Berufsberatungs- und Bildungsnetzwerke aus mehreren europäischen Regionen, wie dem Baskenland, Baden-Württemberg, Jämtland und der Steiermark.

Weiterlesen

 

BRIDGE: Building up Regional Initiatives to Develop GuidancE for Low-Skilled Adults (2014-2017)

Ein internationaler Erfahrungsaustausch zur Bildungsberatung von Geringqualifizierten stand im Mittelpunkt des Projekts BRIDGE. Die Strategische Partnerschaft wurde durch das Programm ERASMUS+ der Europäischen Union gefördert.
Im Projekt wurden unter anderem:

• Beratungsstrukturen für Erwachsene in den beteiligten Regionen untersucht,
• Beratungsansätze und -instrumente analysiert und
• Qualitätskonzepte unter die Lupe genommen.

Projektpartner aus Baden-Württemberg waren: der vhs-Verband als Koordinator, das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Beteiligt waren außerdem Partner aus Belgien, Frankreich, Schweden und Spanien.

Weiterlesen